SURFEN
Villa Bottona Weingut

Die Villa


Sieht man sie heute, so erinnert die nur ein paar Schritte vom blauen See gelegene Villa Bottona an ein im Grünen gebettetes Schloss. Das heutige Erscheinungsbild der Villa, deren Name von den großen Fässern, “le botte”, stammt, in denen seit Jahren der dort hergestellte Wein ausgebaut und gelagert wurde, erhielt sie Ende des 19. Jahrhunderts. Der ursprüngliche Bau ist jedoch wesentlich älter, aber vor 1872 spielt die Geschichte kaum eine Rolle und versinkt im Nebel der Zeit. Fest steht jedoch, dass die Menschen, die früher in der Villa Bottona lebten, die vom milden Seeklima begünstigten Felder bestellten.



DIE GESCICHTE DIESES ORTES
IST ENG MIT DER DES SEES VERWOBEN ...

Die Geschichte dieses Ortes ist eng mit der des Sees verwoben; von einer Generation zur anderen spielen Bauern, Adlige, Soldaten und Widerstandskämpfer eine wesentliche Rolle und schreiben Geschichte. Von den Halbpächtern, die in der Villa als eine kleine sich selbst versorgende Gemeinschaft lebten, bis zu den Geschehnissen im Zweiten Weltkrieg und der Gründung des ersten großen Campingplatzes am Gardasee, La Quercia, zieht sich ein roter Faden durch das Leben der Menschen, für die die Villa Bottona ihr zu Hause war und auch heute noch ist.